07.09.2014 – Icking / Schäftlarn

Diese Tour wird uns anhand des Ausrufes „Wem gehört der Ridgeback?“ im Gedächnis bleiben 🙂

Zu Beginn möchten wir uns nochmal entschuldigen für die Verwirrungen, die es hinsichtlich des Tourenstarts gab!

Zu unserem Glück hörte es pünktlich um 14 Uhr auf zu regnen und es wurde sonnig. Dank des vielen Regens vor der Tour gab es massig Schlamm-Pfützen im Wald und die Hunde hatten sichtlich ihren Spaß beim Toben durch die Pfützen, während Frauchen und Herrchen den Pfützen lieber auswichen. Der ein oder andere Hund verlor beim Rumtoben mit den anderen Vierbeinern sein Frauchen – insbesondere der Ridgeback John-Boy, der zum ersten Mal bei einer Huwa-Tour dabei war.

Bei der Hälfte der Tour kehrten wir ein im Kloster Schäftlarn, wo wir u. a. riesige Portionen an Kaiserscharrn vertilgten. Nach der Einkehr hatten wir noch den Rest des Weges vor uns.

2 Gedanken zu “07.09.2014 – Icking / Schäftlarn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.