Regeln

Bei unseren Hundewanderungen steht der Spaß an erster Stelle. Damit dies für Jedermann und Jederhund gewährleistet ist, bitten wir um gegenseitige Rücksichtnahme. Nur durch das umsichtige Handeln jedes Einzelnen kann die Hundewanderung für alle zum gelungenen Ausflug werden.

Vor dem „ersten Mal“ bitte selbst einschätzen:
Eine Tour kann natürlich ein bißchen anstrengen. Kondition ist bei jedem Menschen und Hund individuell unterschiedlich und abhängig von Rasse, Alter und Gewohnheiten. Eine sechsjährige Dogge z. B. kommt sicher schon an ihre Grenzen, wo ein gleichaltriger Terrier gerade erst „warm wird“. Und ein Hund, der im Alltag dreimal täglich „um den Block läuft“, könnte mit einer Hundewanderung überfordert sein und sollte möglicherweise zuvor langsam an größere Runden gewöhnt werden.

Was eigentlich selbstverständlich sein sollte:

  • Grundvoraussetzung ist ein gesunder, sozialverträglicher Hund.
  • Der Hund sollte haftpflichtversichert und bei Tasso registriert sein.
  • Der Hund muss geimpft und regelmäßig entwurmt sein.
  • Läufige Hündinnen dürfen nicht mitgeführt werden. (Bitte aus Rücksicht mindestens 3 Wochen nach Läufigkeit abwarten.)
  • Im Sommer reagieren Hunde und ihre Menschen sehr unterschiedlich auf die Hitze. Da kann es vernünftiger sein, vielleicht einmal eine Tour abzusagen und im kühlen Haus zu bleiben.
  • Bitte an eine witterungsangepasste Kleidung und ggf. Verpflegung für das Mensch-Hund-Team denken.
  • Bitte 10 Minuten vor Start am Treffpunkt ankommen und bei Verspätung telefonisch Bescheid sagen. Bei Verhinderung eine gebuchte Tour bitte rechtzeitig absagen. Teilnehmer, die ohne Abmeldung nicht erscheinen, werden für die folgenden Touren gesperrt.

Und sonst noch:

  • Teilnehmende Hunde müssen mindestens 8 Monate alt sein.
  • Hunde bitte am Treffpunkt an der Leine führen, bis der Ruf zum Ableinen ertönt.
  • Um Konflikte unter den Hunden zu vermeiden, bitte keine Stöckchen oder Spielsachen werfen. Auch das Füttern fremder Hunde bitte unterlassen. (Wenn ihr eure eigenen Hunde durch Futter belohnen wollt, macht dies bitte so, dass es die anderen Hunde nicht unbedingt mitbekommen)
  • Um einen harmonischen und geregelten Ablauf der Tour zu gewährleisten, sollten die Anweisungen des OrgaTeams beachtet werden.
  • Sollte ein Hund „abhanden kommen“ oder sich verletzen, bitte sofort das OrgaTeam verständigen.
  • Fotos, die von euch und euren Hunden während der Tour gemacht werden, dürfen wir auf unserer Website veröffentlichen.
  • Und zu guter Letzt: Rücksichtnahme. Jeder Hundebesitzer achtet auf seinen Hund und hat dafür Sorge zu tragen, dass nicht gerauft, gemobbt oder gejagt wird.

Bitte beachten: Wir übernehmen keine Haftung! Jeder ist für sich und seinen Hund selbst verantwortlich und trägt die Haftung für das “tun” seines Hundes.

Und nun kann es auch schon losgehen, vielleicht schon mit der aktuellen Tour. Schaut doch mal in unseren Tourenkalender.