Fragen und Antworten

Hier ein paar Antworten auf Fragen, die uns des öfteren gestellt werden:

  • Darf ich einfach so an euren Touren teilnehmen?
    Wir sind keine geschlossene Gruppe und somit kann jeder an unseren Touren teilnehmen, der Lust dazu hat. Hierfür ist aber eine vorherige Anmeldung an den einzelnen Touren und die Zustimmung unserer Regeln notwendig. Teilnehmer, die ohne Anmeldung am Treffpunkt erscheinen müssen wir leider wieder nachhause schicken.
  • Wie läuft bei euch das das Anmeldeverfahren?
    Wir haben aktuell eine Grenze von 30 teilnehmenden Hunden pro Tour. Wenn wir eine Tour erstellen und zur Anmeldung freigeben, akzeptieren wir primär erst die Teilnehmer, welche noch nie an einer unserer Touren teilgenommen haben. Danach kommen dann diejenigen dran, welche bei der vorangegangenen Tour nicht dabei gewesen sind. Erst danach kommen diejenigen an der Reihe, die an der vorangegangen Tour schon teilgenommen haben und bestätigen diese anhand deren Anmeldezeitpunkt nach dem Motto „wer zuerst kommt, malt zuerst“. Dabei kann es vorkommen, dass wir die Meldung bezüglich der Ausbuchung der Tour erst nach erreichen der eigentlichen Grenze eintragen und somit intern schon einige Anmeldungen auf der Warteliste stehen.
    Da wir nicht voraussagen können, ob und wann jemand seine Teilnahme absagt, sind wir sehr sparsam mit Absagen. Daher ist eine nicht von uns bestätigte Anmeldung ab einem gewissen Zeitpunkt als Absage zu deuten. Notfalls steht es euch natürlich frei uns kurz per Email anzuschreiben, wie der aktuelle Status ist: info@hundewanderung-muenchen.de
  • Was kostet die Teilnahme an einer Hundewanderung?
    Die Touren sind kostenlos. Das Team der Hundewanderung München, organisiert die Touren in ihrer Freizeit und verdienen damit kein Geld
  • Darf man euch Geld geben, wenn es uns gefallen hat?
    Wir sagen nicht nein. Wir freuen uns immer über einen kleinen Obolus. Mit diesem können wir unsere Touren noch weiter ausbauen, denn Sachen wie Flyer, Webserver und Spezialevents (z.B. Schnitzeljagd) kosten Geld.
    Ihr könnt dies auch gerne per Paypal über den folgenden Button tun:



  • Darf man Freunde und Bekannte mit auf die Tour nehmen?
    Klar, immer gerne! Solange sie keinen eigenen Hund haben, reicht es wenn ihr uns die Anzahl eurer Gäste in eurer Anmeldung angebt. Wenn die Person mit einem eigenen Hund kommt, muss sich die Person selbst registrieren und anmelden.
  • Wie sieht es im Falle einer Verletzung / Rauferrei etc. mit der Haftung aus? Jeder Teilnehmer haftet für sich und seinen Vierbeiner, die Hundewanderung München übernimmt keinerlei Haftung für Schäden.
  • Wie lang sind die Touren im Durchschnitt. Werden Pausen eingelegt?
    Unsere Touren sind meist um die 8 bis 12 km lang und erstrecken sich meist über eine Tourdauer von 2,5 bis 3,5 Stunden. In dieser Zeit legen wir mehrere Pausen zur allgemeinen Erholung und Ruhephase ein..
  • Sind die Touren für Kinderwägen und Rollstuhlfahrer geeignet?
    Geteerte Straßen meiden wir so gut es geht – nicht nur um sie den Sonntags-Radl-Rudeln zu überlassen. Wir bewegen uns auf kleinen Waldwegen und Trampelpfaden, über Stege und Naturtreppen, nicht selten einfach querfeldein. Ab und zu stecken wir auch einmal knöcheltief im Matsch, besonders im Herbst und Winter, wenn kein Schnee liegt. Zwar hatten unter unseren Teilnehmern auch einige wenige schmerzfreie, offroad-erprobte Kinderwagenlenker Spaß, eigentlich sind jedoch nur wenige unserer Touren für rollende Begleitung geeignet. Dies wird dann in der Tourenbeschreibung explizit angekündigt. Eine „Kraxe“ ist sicher das besser Transportmittel für Klein(st)kinder auf unseren Touren.