Verführung pur – nicht nur zu Weihnachten

Alle, die bei unserer Weihnachtstour dabei waren, haben erlebt: Martinas Hundekekse sind für unsere Fellnase unwiderstehlich. Und sie sind tolle Leckerlis, die man günstig selbst backen kann und dann auch weiß, was drin ist. Martina hat uns das Rezept verraten, das wir euch nun – wie versprochen – nicht vorenthalten:

150 gr Maisgries
200 ml kochendes Wasser
150 Gr Leberwurst
200 Dinkelmehl
1 Ei

Gries mit dem kochenden Wasser übergießen und stehen lassen, bis die Masse abgekühlt ist. Die restlichen Zutaten zufügen und mit dem Mixer (Knethaken) zu einem Teig verarbeiten. Ausrollen, mit Plätzchenformen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen. Man kann den ausgerollten Teig auch einfach in kleine Quadrate schneiden und sich die Arbeit des Ausstechens sparen. Den Hunden ist die Form der Leckerlis ja ziemlich “wurscht”. Bei 180° 10 bis 15 Minuten backen.

Die fertigen Kekse in einer Keksdose aus Metall aufbewahren. In Plastik (Tupper) schimmeln sie recht schnell – auch wenn sie eh nicht lange halten.

Tipp: Statt Leberwurst kann man auch Tuhnfisch oder gerieben Käse nehmen.
Dann nur 150 gr Mehl verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.